Japans Springreitstar Eiken Sato geht zu Markus Ehning

25.01.2010 - Der japanische Springreiter Eiken Sato zieht heute zu dem Deutschen Markus Ehning. Nachdem der 24-Jährige zuvor fünf Jahre lang für Axel Verlooy, einen international tätigen Pferdehändler, ritt und in Belgien bei Harrie Smolders trainiert hatte, findet im Stall Ehning optimale Bedingungen für eine weiter erfolgreiche Karriere. Springcrack Cartoon Z begleitet seinen jungen Springreiter natürlich, auch wenn sich durch den Stallwechsel das Unternehmen B&V als Sponsor zurückzieht.

Eiken Sato trat Ende Dezember 2009 ins Rampenlicht der Öffentlichkeit, als er - für alle Fachleute etwas überraschend - die sechste Etappe des FEI-Weltcups der laufenden Saison im belgischen Mechelen gewann. Sato hatte in Mechelen den zehnjährigen Hengst Cartoon Z (v. Caretano Z x Alme Z)) gesattelt, der ein Jahr zuvor vom Gestüt Zangersheide erworben worden war. Sato und sein ehemaliger Chef Axel Verlooy hatten offenbar die ausserordentlichen Qualitäten des Pferdes und den Passereffekt zu seinem zukünftigen Reiter richtig erkannt - eine Eigenschaft die der Pferdehändler aus dem belgischen Grobbendonk nicht zum ersten Mal unter Beweis stellt, denn der umtriebige Reisende in Sachen Pferdehandel, hatte bereits das zweifache Olympiapferd No Mercy unter Christina Liebherr entdeckt und sein Weg in den internationalen Sport geebnet.