HOME

alt
Internationale Pferdesporttage Maria Wörth 2010


Beste Bedingungen für Springstars aus zahlreichen Nationen, hohe Dotationen, Weltranglistenpunkte gemischt mit viel Elan und der spektakulären Stable Obora High Fly Tour: Die Internationalen Pferdesporttage von 24. bis 27. Juni in Maria Wörth sind ein Pferdesportevent der Extraklasse. Heuer stellt das Programm den Reitsport mehr denn je in den Mittelpunkt.

Spannung, Action und Spitzensport vom Feinsten
Das Veranstaltertrio Bernhard Eicher, Jörg Kneupper und Sepp Göllner machen mit dem 3-Stern-Springevent Kärnten bereits zum 5. Mal zum Mekka des internationalen Pferdesports. Die enorme Publikumskulisse schaukelte bereits im Vorjahr Pferd und Reiter zu Höchstleistungen auf und deshalb ist die Stable Obora High Fly Tour, das Mächtigkeitsspringen der Gemeinde Maria Wörth, wo es gilt die Rekordhöhe von 2,11 m vom Vorjahr zu toppen, in diesem Jahr als Hauptact am Samstagabend (26.06.) ab 19 Uhr im Programm.


Wer holt sich heuer nach dem Traumsieg von Kärntens Lokalmatador Dieter Köfler in Maria Wörth den Titelsieg des Raiffeisenbezirksbank Klagenfurt Grand Prix? © R. Glaser

Der Preis ist heiß, die Show voll Action
In 23 Bewerben werden von 24.-27. Juni 2010 wieder Springstars zum Anfassen mit ihren Spitzenrössern im Kampf um das lockende Preisgeld und wichtige Weltranglistenpunkte aktiv. Kärntens Lokalmatador und Vorjahressieger des großen RBB Grand Prix, Dieter Köfler, lässt sich dieses Turnier nicht entgehen und wird neben seinen Alpenspanteamkollegen wie dem Kärntner Gerfried Puck oder dem vielfachstaatsmeister Anton Martin Bauer in den Sattel steigen. Mit ihnen reist viel österreichische und internationale Elite an. Stefan Eder, Wolfgang Ötschmaier, Rob Raskin, Werner Muff (SUI), Manfred Müller (SUI), der Hamburger Derbysieger von 2009, Thomas Kleis (GER) oder der inzwischen zu den aufstrebendsten Talenten Europas zählende Emanuele Gaudiano (ITA) gehören dabei zu den bereits bekannten Gesichtern, während immer neue internationale Mitstreiter wie der weibliche Shootingstar aus Finnland, Nina Fagerström, der Finalteilnehmer WM Aachen 2007 und EM Windsor 2009, Björn Nagel (UKR) und seine Teamkollegin Katharina Offel (UKR) oder etwa der niederländische Grand Prix Sieger von Roggel und Zuidlaren, Mathijs van Asten, dazu kommen. Immerhin geht es hier in Reifnitz mit einer Gesamtdotation von Euro 114.200,- und vier FEI Rolex Weltranglistenspringen um eine wichtige Standortbestimmung vor den Weltreiterspielen in der USA und als Höhepunkt der vier Tage Top-Pferdesport um den Sieg im RBB Grand Prix der Raiffeisen Bezirks Bank Klagenfurt.


Das erfolgreiche Veranstalterduo Bernhard Eicher und Jörg Kneupper © reitsportnews.at - Sie gehören ebenfalls zu den Erfolgsschmieden des Turnieres: "Fränzchen",
Franz-Peter Bockholt, Sepp Göllner und "Mr. EY-Cup" Rudolf Hindelang
© reitsportnews.at

European Youngster Cup im Programm
Eine Serie, die schon längst für Furore sorgt und als Kaderschmiede für den Nachwuchs gilt, ist der EY-Cup. In keiner anderen Springserie starten so viele international gefeierte Springtalente, die bis zum Alter von 25 Jahren geöffnet ist. Die Liste der European Youngster Cup-Gewinner liest sich wie das „Who is Who“ der Junioren und Jungen Reiter Weltelite und nur auserwählte Veranstaltungen dürfen diesen Cup in ihr Turnierprogramm aufnehmen. Die Internationalen Pferdesporttage in Maria Wörth sind auf Grund ihrer Qualität eine davon und so kämpfen die jungen Stars mitten unter den arrivierten Reitern um Siege und wichtige Wertungspunkte für das European Youngster Cup Ranking.


Sie lässt ihren Simon fliegen: Nicole Stangl will den Titel zurück © reitsportnews.at

Kärnten holt sich den Titel zurück: Neuer Guinness-Rekordversuch im Haflingerspringen
Ebenso spektakulär wird das Weltrekordspringen der Haflinger für das Guinness Buch der Rekorde. 2009 hat die junge Kärntnerin Nicole Stangl mit ihrem Haflingerwallach Simon und einem Sprung über 1,62 Meter in Maria Wörth für unglaubliche Stimmung und einen neuen Weltrekord gesorgt, im November überbot diesen die Niederösterreicherin Heidi Zellhofer mit Escada und überwundenen 1,65 Metern in Wien. Nicole Stangl will ihren Titel unbedingt zurückerobern und ob sie das mit der Unterstützung des Kärntner Publikums schafft, kann man am 26. Juni live miterleben. Die Chancen stehen jedenfalls hoch, dass es direkt in Maria Wörth wieder eine Bestleistung gibt.


 
Jedes Jahr kommen tausende Zuseher nach Maria Wörth - Wolfgang Ötschmaier (AUT/OÖ) beim Sprung über die gewaltig hohe Stable Obora High Fligh Tour Mauer © R.Glaser

Weltweit live dabei
Wer so viel bietet, kann ruhig die Welt daran teilhaben lassen und dafür reist ein eigenes Team von ClipMyHorse mit sieben MitarbeiterInnen an. Via Livestream wird alles vom frühen Morgen bis spät in die Nacht mit bis zu vier Kameras in Szene gesetzt und kann von den Daheimgebliebenen aus fernen Nationen mittels hochmoderner Technologie auf www.clipmyhorse.de in Echtzeit miterlebt werden.

Für alle die sich rund um die Veranstaltung informieren wollen ist das Onlinemagazin www.reitsportnews.at vor Ort und sorgt in bewährter Weise für die exklusive Onlineberichterstattung, Hintergrundberichte, Eventbilder und laufend aktualisierte Online-News.

-----------------------------------------------------

Internationale Reitsporttage Maria Wörth
CSI3* / CSIY-A / CSI-A Amateurs
European Youngster Cup
High Fly Tour
4 FEI ROLEX Weltranglistenspringen
Weltrekordspringen Haflinger
24. – 27. Juni 2010
-----------------------------------------------------

Weitere Infos unter:
www.rszmw.at – Die Vereinshomepage
www.reitsportnews.at – Exklusive Online-Berichterstattung
www.clipmyhorse.de – Livestream zum Mitsehen und  Miterleben in Echtzeit
-----------------------------------------------------

Pressereferat Internationale Reitsporttage Maria Wörth

Leitung:

Ruth M. R. Büchlmann
Mobil: +43 / 676 / 749 92 48
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch├╝tzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
-----------------------------------------------------
Assistenz:
Mag. Birgit Widitsch       
Mobil: +43 / 676 / 633 19 66
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch├╝tzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.