FEI News
FEI gibt die Veränderungen des FEI Nations Cup™ Springen bekannt

Die FEI Nations Cup™ Serie wird einen neuen Anstrich bekommen - und einen neuen Namen. Ab 2013 wird die Serien Furusiyya FEI Nations Cup™ heißen, entsprechend der Finalisierung eines 16 Millionen Euro Vier-Jahres Sponsoringvertrages mit dem Saudi Equestrian Fund.

Der Sponsorvertrag, der vier Millionen Euro pro Jahr wert ist und bis Ende 2016 läuft, wurde im Rahmen des ersten Treffen der FEI Generalversammlung in Istanbul (TUR) bekannt gegeben. Das Büro hat die neuen Regel der Serie einstimmig beschlossen, der Umgestaltungsprozess begann im April diesen Jahres.


FEI Präsidentin HRH Princess Haya gibt den 16 Millionen Euro Vier-Jahres Sponsoringvertrag f. d. Furusiyya FEI Nations Cup™ bekannt © FEI

 „Das ist ein wahrlich historisches Ereignis“, sagt FEI Präsidentin HRH Princess Haya bei der Verkündung. „Wir haben eine historische Serie verändert und modernisiert ohne die Tradition der mehr als 100 vergangenen Jahren zu verändern. Nun haben wir eine Serie, die die Aufmerksamkeit der Sportfans und der weltweiten Medien erregt. Wir sind bereit für Top-Sport.“ Weiters erklärt sie: „Das arabische Wort Furusiyya umfasst Reitkunst, reiterliche Fähigkeiten und Wissen genauso wie Ritterlichkeit. Es vereint die Schlüsselelemente unseres wundervollen Sport und unsere einzigartige Beziehung mit den Pferden perfekt. Ich bin zuversichtlich, dass wir nun das richtige Format für den FEI Nations Cup haben um die Serie wieder dorthin zu bringen, wo sie hingehört, in das Herz des internationalen Turnierkalender."

„Der Furusiyya FEI Nations Cup verkündet einen neuen Beginn der 100jährigen Tradition der Serie“, so HH Prince Faissal Bin Abdullah Bin Muhammad Al Saud, früheres FEI Bureau Mitglied und Vorsitzender der Saudi Equestrian Fund Kuratorium.

Die neuen Regeln des FEI Nations Cup™ Springen wird die Welt in sechs Regionen geteilt, die Teams für ein Weltfinale qualifizieren können. Die sechs Regionen sind Europa (Division 1 und 2), Nord- und Zentralamerika, Südamerika, Mittlerer Osten, Asien/Australien und Afrika.

Die neuen Regeln werden bei den FEI Regional Group-Meetings in Istanbul präsentiert. Eine Zusammenfassung der neuen Regeln für den FEI Nations Cup™ gibt es hier

Die kompletten Regeln werden Ende der Woche unter www.fei.org veröffentlicht.

Quelle: Pressemitteilung

facebook