facebook

twitter

Top 10 Springen

1.  S. BRASH
2.  L. BEERBAUM
3.  D. DEUSSER
4.  K. FARRINGTON
5.  R. BENGTSSON
6.  K. STAUT

7.  M. WARD

8.  E. MADDEN
9.  M. EHNING
10.S.GUERDAT
mehr

Top 10 Dressur

1.  C. DUJARDIN
2.  H. LANGEHANENBERG
3.  E. GAL
4.  M. A. RATH
5.  A. CORNELISSEN
6.  I. WERTH
7.  K. SPREHE
8.  T. VILHELMSSON SILFVÉN
9.  D. HEIJKOOP
10.J. VON BREDOW-WERNDL
mehr

Top 10 Eventing

1.  W. FOX-PITT
2.  J. PRICE
3.  M. JUNG
4.  O. TOWNEND
5.  B. DAVIDSON Jr.
6.  A. NICHOLSON
7.  B. MARTIN
8.  K. DONCKERS
9.  S. GRIFFITHS
10.I. KLIMKE
mehr

Top 10 AUT Springen

1.  S. BISTAN
2.  S. EDER
3.  H. SIMON
4.  D. KÖFLER
5.  M. SAURUGG
6.  J. KAYSER
7.  A. KNEIFEL
8.  C. JUZA
9.  R. ENGLBRECHT
10.J.  Krackow
mehr

BeachPoloEM
PIPA Beach Polo ProAm European Championship 2013 presented by A Quechua and Jacques Lemans
Der 2013 European Beach Polo Titel geht an die Schweiz


Die einzigartige Lage der Arena am wunderschönen Strand von Lignano Sabbiadoro bot die perfekte Kulisse für ein atemberaubendes EM-Wochenende von 20. bis 22. September. Die Bemühungen der Organisatoren Uwe Seebacher (PIPA World Präsident), Matteo Beffa (Technischer Direktor und Schweizer PIPA Präsident) sowie Gianmarco Merlini (Hotel Europe) garantierten eine erfolgreiche Premiere für diesen Event.


2013 09 24 BeachPolo Team
© A Quechua


Am Freitagnachmittag wurden die Eröffnungs-Chukkers gespielt und beeindruckten viele Strandbesucher. Die hübschen Polo Ponys wurden schnell die Publikumslieblinge. Die Zuschauer wussten kaum, was sie erwarten würde. Das Eröffnungsspiel zwischen Schweiz 1 (Matteo Beffa (0) und Emanuel Grauwiler (-1)) gegen Italien (Eduardo Giovanetti (-1) und Giuseppe Baldarini (-1)) zeigte schnell, in welcher außergewöhnlichen Form der spätere Turniersieger war.


Am Samstag schlug das Team Österreich (Uwe Seebacher (2) und Nikolaus Lasser (-1)) das Team Schweiz II (Janik Örtli (-1) und Reto Lendemann (0)) in einem schnellen Match. Eugenio Arburo war der offizielle PIPA-Richter. Er machte einen beeindruckenden Job und ließ einen schnellen, fairen und attraktiven Chukker zu.


2013 09 24 BeachPolo Interview
© A Quechua


Am Sonntag wurden die Finalspiele vor einer vollen Arena und tollem Hintergrund gespielt, wie es Beach Polo noch nie gesehen hat. Das kleine Finale wurde zwischen Italien und Österreich ausgetragen. Österreich holte sich den Sieg mit 12:4. Im großen Finale siegte Schweiz I mit 10:8 und kürte sich so zum offiziellen PIPA Beach Polo Pro Am European Champion 2013.


Die italienische Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite und dank Red Bull waren die Spieler und Zuseher gut versorgt. Alles in Allem war der Event absolut First-Class, die Zuseher waren fasziniert und freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.


2013 09 24 BeachPolo Spiel
© A Quechua


Vico Merio meinte: „Wir beabsichtigen, 2014 Ende August wieder einen Event zu veranstalten, dann mit den Spielen am Abend.“


Uwe Seebacher: „Wir werden zurückkommen und die Lignano Beach Arena mit unseren Polo Ponys rocken. Wir hatten alle eine wunderbare Zeit und möchten uns bei unseren Partnern und Sponsoren bedanken.“


Matteo Beffa: „Beach Polo wurde bereits an vielen Orten in der Welt gespielt, aber noch nie auf einem Strand mit Sand der so schnell und gut präpariert war wie hier.“ Aufgrund der überwältigenden positiven Resonanz des Gastgebers, der Zuseher, der Medien und der Spieler, plant PIPA die PIPA Beach Polo ProAm Tour auszuweiten und neue potentiale Locations zu suchen.


Die nächsten Turniere:
3. - 6. Oktober 2013: Arena Nova Masters Vienna
5. - 8. Dezember 2013: Mercedes Masters Salzburg


Weitere Infos unter www.polo-ipa.com und www.beach-polo.org


Quelle: Pressemitteilung


facebook