facebook

twitter

Top 10 Springen

1.  S. BRASH
2.  L. BEERBAUM
3.  D. DEUSSER
4.  K. FARRINGTON
5.  R. BENGTSSON
6.  K. STAUT

7.  M. WARD

8.  E. MADDEN
9.  M. EHNING
10.S.GUERDAT
mehr

Top 10 Dressur

1.  C. DUJARDIN
2.  H. LANGEHANENBERG
3.  E. GAL
4.  M. A. RATH
5.  A. CORNELISSEN
6.  I. WERTH
7.  K. SPREHE
8.  T. VILHELMSSON SILFVÉN
9.  D. HEIJKOOP
10.J. VON BREDOW-WERNDL
mehr

Top 10 Eventing

1.  W. FOX-PITT
2.  J. PRICE
3.  M. JUNG
4.  O. TOWNEND
5.  B. DAVIDSON Jr.
6.  A. NICHOLSON
7.  B. MARTIN
8.  K. DONCKERS
9.  S. GRIFFITHS
10.I. KLIMKE
mehr

Top 10 AUT Springen

1.  S. BISTAN
2.  S. EDER
3.  H. SIMON
4.  D. KÖFLER
5.  M. SAURUGG
6.  J. KAYSER
7.  A. KNEIFEL
8.  C. JUZA
9.  R. ENGLBRECHT
10.J.  Krackow
mehr

MagdeburgerRennVerein
2. Magdeburger Renntag

Tolle Atmosphäre zum 2. Magdeburger Renntag am Herrentag 2014

Nach drei Tagen Dauerregen schien am 29. Mai 2014 zwar nicht die Sonne zum 2. Renntag im Magdeburger Herrnkrug, aber es blieb trocken. Die Magdeburger lieben ihre Galopprennbahn. 4.000 Zuschauer strömten an dem Feiertag auf die Bahn und sechs Rennen standen auf der Tagesordnung. 

AchWas AlexandraVilmar  GroßenPreis OttostadtMagdeburg2014 Skizze NNN
Ach was mit Alexandra Vilmar gewinnt den Großen Preis der Ottostadt Magdeburg 2014, Skizze © NNN

Zwei Amateurrennen gab es an diesem Renntag zur Sport-Welt Talent-Trophy und der Präsident des Magdeburger Renn-Vereins, Heinz Baltus, überlegte am Ende des erfolgreichen Renntages, im kommenden Jahr eventuell den gesamten Renntag zum Herrentag den Amateuren im Rennsattel zu widmen, denn die Rennen kamen beim Publikum sehr gut an.

Unter den Amateuren findet sich ein ehemaliger Berufsreiter: der Magdeburger Marc Timpelan, der aus gesundheitlichen Gründen die Stiefel an den Nagel gehangen hat und 2014 die Amateurlizenz machte. Für ein Jahr war der sympathische Erfolgsjockey Trainer in Portugal gewesen. Danach kam eine Umschulung in das kaufmännische Gefilde, dem er nach wie vor verpflichtet ist. Aber die Liebe zu den schnellen Vollblütern ist geblieben.
Im 3. Rennen des Tages konnte sich Marc Timpelan über den Sieg von Glengoyne freuen. Der Fuchswallach, der von Frank Fuhrmann für den Stall Ausgeschlafen bei Magdeburg trainiert wird, trug mit 70,5 kg das Höchstgewicht in diesem Amateurrennen und gewann es überlegen.

AchWas Sieger  GroßenPreis OttostadtMagdeburg NNN
Ach was, Sieger im Großen Preis der Ottostadt Magdeburg © NNN

Das erste Amateurrennen konnte der bereits elfjährige Fuchswallach mit Raoul Johannes Dygas im Sattel für sich entscheiden. Der von Frank Fuhrmann trainierte Fiftys Brother  mit Kevin Braye kam auf dem dritten Rang. Damit kommt der achtjährige Monsagem-Sohn so langsam wieder in Fahrt, der ein feines Formpferd ist.

Dem fünfjährigen Fuchswallach Newton Lodge scheint die Magdeburger Bahn zu gefallen. Zum Saisonauftakt am 26. April 2014 gewann er bereits ein Rennen und zog jetzt souverän nach und gewann unter Tom Schurig das 2. Rennen des Tages.
Der von Angelika Glodde trainierte High Prince war am 17. Mai 2014 in Dresden Zweiter und in Magdeburg kam er in diesem Rennen unter Kevin Braye auf den 3. Platz.

OceanTiger AlexandraVilmar NNN
Ocean Tiger unter Alexandra Vilmar im Führring zum 6. Rennen © NNN

Im 4. Rennen des Tages, dem Großen Preis der Ottostadt Magdeburg, galt als heimlicher Favorit der sechsjährige dunkelbraune Wallach Ach was mit Alexandra Vilmar im Sattel. Die junge Amazone hatte mit Ach was am 3. Oktober 2012 in Hoppegarten ihr allererstes Rennen gewonnen. Dieser Sieg ist einem haften geblieben, denn die damals 17jährige befolgte die Anweisungen ihres Trainer Wolfgang Figge (München) und nahm bei der geraden 1.200 Meter Strecke die gefürchtete Innenbahn, weil diese eine leichte Senke hat und gewann sicher mit einem Kopf gegen die deutsche Jockeyelite.

Christian Sundermann, Miteigentümer vom Stall Wo laufen sie denn?, war bereits einen Tag vor dem Renntag nach Magdeburg gereist. Ihn hatte das verheerende Hochwasser vom Vorjahr sehr bewegt und er hatte sich vorgenommen, wenn ein Rennen paßt, dann kommt er samt Pferd nach Magdeburg. Das der erste Ausflug nach Magdeburg gleich durch einen Sieg von Ach was gekrönt wurde, ist natürlich wunderbar für den Münchner. Christian Sundermann war nicht nur von der Stadt Magdeburg angetan, er füllte umgehend den Antrag für eine Mitgliedschaft im Magdeburger Renn-Verein aus, so begeistert war er von der Pferderennbahn und den Aktivitäten des Magdeburger Renn-Vereins.

Reality Fuehrring NNN
Reality im Führring zum 6. Rennen © NNN

Alexandra Vilmar konnte sich im letzten Rennen des Tages noch über einen Sieg auf Ocean Tiger freuen. Sie trug links eine schwarze Armbinde, denn der Besitzer und Trainer von Ocean Tiger, Hans-Heinrich Jörgensen aus Großenkneten/Niedersachsen, ist am 15. Mai 2014 im Alter von 80 Jahren verstorben. 122 Siege konnte er als Besitzertrainer verbuchen und war 28 Jahre lang Vorsitzender des Vereins deutscher Besitzertrainer.

Im 5. Rennen galt die Madeburgerin Kacey aus dem Trainingsquartier von Frank Fuhrmann als heimliche Favoritin, aber die Stute hat nach wie vor ein Problem mit der Startmaschine. Sie ging zwar nach viel Mühe in die Startbox rein, begann aber, als diese zu war, im Stand an zu galoppieren. Bei einem zweiten Versuch bäumte sich die Soldier Hollow Tochter vor dem Betreten der Startbox auf und stürzte zu Boden. Pferd und Reiter ist zwar nichts passiert, aber es bleibt zu hoffen, dass Kacey ihre panische Angst vor der Startmaschine möglichst bald verliert. Mit Queensberry gab es dann den von den Experten vorhergesagte Favoritensieg mit Cesare Tessarin im Sattel.

Am 29. Mai 2014 gab es neben Magdeburg Pferderennen in Baden-Baden und Dortmund. Der Wettumsatz betrug dennoch ordentliche 75.000 Euro, von denen 17.000 Euro aus der Aussenwette kamen.

Ergebnisse:
Reihenfolge: Pferd, Reiter, Besitzer, Trainer
Abkürzungen: O.: Ohrenstöpsel, Skl.: Scheuklappen, Sb.: Seitenblender

1. Preis der GWG Gartenstadt Reform – Lauf zur Sport-Welt Talent-Trophy
Ausgleich IV – Amateurrennen - Kategorie F – 2.050 Meter
Für 4jährige und ältere Pferde
Preisgeld: 3.500 Euro
1. Leu – Raul Johannes Dygas, Frau R. Rose, Wilhelm Busch
2. Songhua – Henning Hamann, Stall Biancolino, Pavel Vovenko
3. Fiftys Brother – Kevin Braye, S. Hoffmann, Frank Fuhrmann

2. Preis der Firma Ingenieurholzbau Schnoor
Ausgleich IV - Kategorie F – 2.050 Meter
Für 4-jährige und ältere Pferde
Preisgeld: 4.500 Euro
1. Newton Lodge (GB) – Tom Schurig, Chr. Bruer, Vera Henkenjohann
2. Cariero – Cesare Tessarin, L. Tharann, Roland Dzubasz
3. High Prince – Kevin Braye, Stall BAfU, Angelika Glodde

3. Preis der Firma Hydro Wacht Tief- und Wasserbau – Lauf zur Sport-Welt Talent-Trophy
Ausgleich IV – Amateurrennen - Kategorie F – 1.300 Meter
Für 4-jährige und ältere sieglose Pferde
Preisgeld: 3.500 Euro
1. Glengoyne – Marc Timpelan, Stall Ausgeschlafen, Frank Fuhrmann
2. Powerplay – Henning Hamann, Stall Nicole, Pavel Vovenko
3. Soreion – Kevin Braye, Besitzer und Trainerin: Elisabeth Storp

4. Großer Preis der Ottostadt Magdeburg
Ausgleich II - Kategorie D – 1.300 Meter
Für 4-jährige und ältere Pferde
Preisgeld: 12.000 Euro
1. Ach was, Sb. – Alexandra Vilmar, Stall Wo laufen sie denn, Wolfgang Figge
2. Balinus, Sb. – Tom Schurig, Stall Fichtengrund, Roland Dzubasz
3. Agama – Youseff Echariaa, Besitzer und Trainer: Frank Kurz
Nichtstarter: Giant Step

5. Preis der Agro Bördegrün und der Grundstücks- und Immobilien GmbH
Kategorie E – 1.800 Meter
Für 4-jährige und ältere sieglose Pferde
Preisgeld: 4.500 Euro
1. Queensberry, Sb. – Cesare Tessarin, Graf und Gräfin von Stauffenberg, Roland Dzubasz
2. Alwin, Skl. – Tom Schurig, Rennstall Passendorfer Wiesen, Angelika Glodde
3. Kimara – Anne Biessey, Stall Blue Sky, Frank Fuhrmann
Nichtstarter: Gonscharga, Kacey

6. Preis Rothenseer Autohaus und Ramada Hotel Magdeburg
Ausgleich IV - Kategorie E – 1.800 Meter
Für 4-jährige und ältere Pferde
Preisgeld: 4.500 Euro
1. Ocean Tiger – Alexandra Vilmar, Frau E. Jörgensen, Toni Potters
2. Bor, Skl. - Vinzen Schiergen, U. - Th. Kühn, Angelika Glodde
3. Tremendous – Alexander Weis, Frau M. Nienstädt, Heinrich Nienstädt

Renntage 2014:
Sonntag, 31. August
Samstag, 11. Oktober

www.galopprennbahn-magdeburg.de

Nadja N. Naumann für REITSPORTNEWS


facebook